Shows

Stunt & Dragstershows

It´s Showtime

Langeweile geht anders!

2022 hängt die Messlatte ordentlich hoch. Showtime und das fast 24 Stunden am Tag.

German RaceWars Race One startet am 26.Mai. Zu beiden GRW Veranstaltungen haben wir in diesem Jahr Motorsport vom Feinsten.

  • 1/4 Racing Tag und Nacht
  • D.o.T. Die Rennserie
  • DriftWars
  • DSSC Scooter Rennen
    und das alles auf 3 separaten Rennstrecken

Natürlich ist das nicht alles. 18 000 PS Jet Power mit unseren Jetturbinen gehen an den Start. Das Gerd Habermann Racing Team und Internationale Gäste erwarten euch mit spektakulären Shows.

Unser Dennis Jansen hat mit seiner immer weiter entwickelten Stuntshow Motorrad schon Kult Status bei den German-RaceWars. Er schafft es immer wieder die Gäste und Zuschauer zu begeistern.

Im Übrigen ist Dennis einer der Top 3 Fahrer in Europa.

Stand 01.12.2021. Weiteres folgt. Genaue Fahrzeiten stehen im Ablaufplan der Veranstaltung.

Freestyle Profi Dennis Jansen

Der im Jahre 1984 geborene Dennis Jansen gehört zu den besten Motorrad Stuntfahrern in Deutschland und Europa.
Sein Leben ist das Motorradfahren und die Stunts. Er arbeitet neben dem Haupt-Job als Stuntfahrer aber auch als Instruktor in verschiedenen Motorrad-Schulen und bringt Einsteigern im Business bei wie man sein Stunt-Bike richtig beherrscht.
Bei den German-RaceWars ist der Kult-Fahrer bereits ein fester Bestandteil und fast immer ein Teil unserer Show. Er schafft es immer wieder aufs neue die Gäste und Zuschauer mit noch spekatulereren Stunts zu begeistern.

Dennis Jansen

Gerd Habermann Jet-Dragster

Gerd (King of Fire) Habermann ist seit 1980 in verschiedenen Klassen als Dragster-Fahrer aktiv.
Zu seinen Erfolgen zählen unter anderen die vierzehnfach gewonnene HARA-Meisterschaft (1991 bis 1994 und 1996 bis 2006) und die offene Punktemeisterschaften der DRAG, die er 1999 und 2001 gewann. German Dragrace Champion 2004-2008, Europarekordhalter, mehrfacher Holländischer Meister.

Mittlerweile hat er jedoch eine andere Herausforderung gefunden, sein Jetfunnycar Dragon Hunter, sein „Hellfire“ Jetbike mit 3.500 PS und sein Jet-Bus mit ca. 20.000 PS.

Dank des Dragon Hunter´s bekam er von den Amerikanern den Namen „KING OF FIRE“. Ach ja und was hat ein solcher Pilot als Hobby? Kartfahren natürlich...